Der Evangelische Religionsunterricht an der Schule am Bienwaldring ist ein Angebot an alle Schülerinnen und Schüler, sich mit Fragen des Lebens aus christlicher Perspektive zu beschäftigen. Religionsunterricht erschließt die Bedeutung der biblischen Überlieferungen für die Lebenswirklichkeit der Kinder und Jugendlichen. Er spricht menschliche Grunderfahrungen wie Freude, Liebe, Hoffnung, Geborgenheit aber auch Angst, Leid, Trauer und Tod an und zeigt Wege auf, mit ihnen umzugehen. Er trägt zum Verständnis und zur Achtung anderer Menschen, Kulturen und Konfessionen bei.

In den ersten Schuljahren liegt unser Schwerpunkt auf einer Begleitung durch die Jahreszeiten und die Feste, wie sie auch in der Schule vorbereitet und gefeiert werden (z.B. Erntedankfest, Weihnachten, Ostern). Mit dem Älterwerden der Schüler stehen biblische Geschichten und ethische Fragestellungen im Vordergrund. Fragen der Schüler und ihre Lebenswirklichkeit bestimmen dabei die Inhalte. Von Bedeutung ist dabei das Kennenlernen der anderen großen Weltreligionen (Islam, Judentum, Buddhismus u.a.). Singen, spielen, basteln und Exkursionen sind ein fester Bestandteil des Religionsunterrichtes. Es besteht eine enge Zusammenarbeit mit dem Kollegium der Schule.

Der Religionsunterricht liegt in der Trägerschaft der Kirchen und wird inhaltlich wie personell von diesen verantwortet. Die Teilnahme am Religionsunterricht bedarf einer Anmeldung durch die Eltern. Er wird in der Regel mit zwei Wochenstunden in allen Klassenstufen erteilt. Im Rahmen des Religionsunterrichtes kooperieren wir mit anderen Institutionen. So haben wir zum Beispiel mit der Lebenshilfe Deutschland eine Broschüre zum Thema "Sterben und Trauer" erarbeitet.

Von der Oberstufe an besteht die Möglichkeit, an einem einjährigen Konfirmandenunterricht teilzunehmen. Dieser findet in Zusammenarbeit mit der Dorfkirchengemeinde Alt-Buckow statt.

Regelmäßige Schülergottesdienste werden gemeinsam mit Schulklassen der Schule am Zwickauer Damm und der Schule am Hasenhegerweg zu unterschiedlichen Unterrichtsthemen gestaltet. Sie finden in der Dorfkirche Alt-Buckow statt.

Seit über einem Jahrzehnt feiern die Eltern-Kind-Gruppe der Petrus-Giesensdorf-Gemeinde und die Eingangs- und Unterstufenklassen der Schule am Bienwaldring gemeinsam das Erntedankfest in der Petruskirche in Lichterfelde. In Rahmen des Religlonsunterrichts haben wir zu Schulklassen der Christoph-Ruden-Grundschule und des Leonardo-da-Vinci-Gymnasiums gute Kontakte aufgebaut. Klassen besuchen sich im Wechsel und estalten  gemeinsam  einige Vormittage. Die gemeinsamen Aktivitäten haben integrative Bedeutung, sie fördern das gegenseitige Verständnis.

Franziska Bihlmayer-Wagner, Religionslehrerin an der Schule am Bienwaldring


Weitere Informationen zur Schule am Bienwaldring finden Sie auf der Homepage der Schule.

(Foto: Schule am Bienwaldring)