Die Flüchtlingsbeauftragten in den Evangelischen Kirchenkreisen Neukölln und Tempelhof-Schöneberg Claudia Eichhorst und Mounaim Katir unterstützen die Kirchenkreise und ihre Gemeinden in der Durchführung von Initiativen und Projekten mit und für geflüchtete Menschen.

Willkommenskultur vor Ort leben

Seit 2015 sind viele Menschen auf der Suche nach Schutz vor Bürgerkriegen, Folter und Verfolgung nach Berlin gekommen. Diese Neuankömmlinge benötigen Hilfe und Unterstützung beim Einleben in Berlin.
Viele Kirchengemeinden engagieren sich aktiv in der Flüchtlingsarbeit. Die Flüchtlingsbeauftragte beraten und begleiten die Kirchenkreise Neukölln und Tempelhof-Schöneberg sowie deren Kirchengemeinden bei ihrem Engagement für geflüchtete Menschen.

Und das bieten wir Ihnen konkret an:

Wir unterstützen Gemeinden und Kirchenkreise bei der Schaffung einer Willkommens- und Begegnungskultur für geflüchtete Menschen.

Wir koordinieren die Angebote von und mit Geflüchteten in den Gemeinden und Kirchenkreisen.

Wir suchen, beraten und qualifizieren Freiwillige, die sich in der Flüchtlingsarbeit engagieren.

Wir beraten Geflüchtete und vermitteln ihnen unterschiedliche Angebote zur Integration.

Wir stellen Kontakte zu Beratungsstellen, Willkommensbündnissen und anderen Engagierten her.

Weitere Informationen zur Flüchtlingsarbeit

(Foto: Lydia Geissler / Fotolia.com)