Liebe Eltern,

mein Name ist Angela Krüger. Ich unterrichte seit über 25 Jahren Evangelische Religion im Bezirk Neukölln, seit 2014 von Dienstag bis Donnerstag am Albert-Einstein-Gymnasium. An den anderen Wochentagen unterrichte ich an einem Gymnasium in Tempelhof.

Methodische Vielfalt im Religionsunterricht ist mir wichtig. Deshalb besuche ich gerne mit den Schülerinnen und Schülern Ausstellungen und kulturelle Veranstaltungen, um ihnen die Zusammenhänge zwischen Kunst, Geschichte und Religion zu vermitteln. Viele religiöse Themen setzen wir in Projekte um. Einen Eindruck meiner Arbeit können Sie auf dieser Seite der Schul-Homepage erhalten, wenn Sie dort die Bilder oder den Link zum von Schülern selbst komponierten Rap "Jesus in Gethsemane" anklicken.

Mit den Konfirmandinnen und Konfirmanden aus den Kirchengemeinden Britz-Dorf und Hephatha und den Schülerinnen und Schülern des Ev. Religionsunterrichts findet einmal im Jahr eine gemeinsame Vernissage in der Gemeinde Britz-Dorf statt, in der die Arbeiten der Gruppen zu einem Thema ausgestellt werden. Die Bilder oben auf dieser Seite stammen von dieser Vernissage.

Einige Stimmen von Schülerinnen und Schülern zum Religionsunterricht

Selina: Mir gefallen die Gespräche und Diskussionen über aktuelle Themen. 

Franziska: Wir müssen nicht die ganze Zeit zuhören, sondern sind aktiv. 

Romina: Mir gefällt, dass der Unterricht abwechslungsreich gestaltet ist. 

Sven: Wir besuchen oft verschiedene Veranstaltungen und Ausstellungen. Am 9. November waren wir als Ballonpaten zum 25. Jubiläum des Mauerfalls dabei. Das gefällt mir. 

Leon: Mir gefällt, dass wir in einem gemütlichen Kreis den Unterricht mit Spaß verbringen. Wir arbeiten viel mit unterschiedlichen Materialien und haben Spaß an Religion. 

Tarek: Mir gefallen die Atmosphäre und die Aufgaben. Ich finde gut, dass wir manchmal zu bestimmten Themen Filme sehen und sie anschließend besprechen. 

Viktoria: Mir gefallen die ruhige Zusammenarbeit und der friedliche Umgang.

Labelle: Mir gefällt am Unterricht, dass wir auch zu einzelnen Themen Bilder gestalten und in kleinen Gruppen arbeiten. 

Marcel: Ich gehe gerne in den Religionsunterricht, weil wir frei arbeiten können.

Johannes: Ich gehe gerne zum Religionsunterricht, weil wir nicht nur Unterricht haben, sondern auch Ausflüge machen.


Weitere Informationen auf der Homepage der Schule

(Fotos: Albert-Einstein-Gymnasium, Bilder aus der Vernissage am 7.4.2018 in Britz-Dorf)