Im Gottesdienst wirken viele Ehrenamtliche mit – beim Herrichten des Gottesdienstraums, bei der Begrüßung am Eingang, bei den Schriftlesungen, beim Austeilen des Abendmahls und vieles mehr. Sie gestalten eigenständig Gottesdienste mit Lesepredigten oder sind als Prädikanten und Prädikantinnen mit der freien Wortverkündigung beauftragt.

Der Kirchenkreis bietet Treffen und Fortbildungsabende für die unterschiedlichen Aufgaben an.

Fortbildungen für LektorInnen, die Aufgaben in der Liturgie übernehmen

Grundkurs – alle 3 Jahre ein Wochenende für alle, die mit dem Lektorendienst beginnen und das nötige Grundwissen erwerben wollen oder ihr Wissen vertiefen und ihre Ausdrucksfähigkeit schulen möchten. Gemeinden und Regionen können für ihre LektorInnen ein eigenes Grundkurs-Angebot vor Ort vereinbaren.

Stimme und Präsenz in Workshops mit einer ausgebildeten Trainerin. Basiskurse zu Stimm- und Atemtechnik. Aufbaukurse zu ausgewählten Themen wie Sprechen mit Mikrofon, Gefühle in der Lesung.

Lesungen vorbereiten – mit jeweils kurzen theologischen Einführungen und Austausch.
 

Fortbildungen für PrädikantInnen sowie für LektorInnen im Predigtdienst

Theologischer Gesprächskreis – 2 mal im Jahr ein Abend zur Vertiefung theologischer Themen.

Bibliothek: Lesepredigten, Literatur zu Bibel und Gottesdienst
 

Konvente

Jährliche Treffen an einem Abend zum Erfahrungsaustausch und zur Information z. B. zu neuen Entwicklungen in der Liturgie, zu Fragen des Dienstes.
 

(Foto: pixabay.com)