Partnerschaft - Von London bis Südafrika | Evangelischer Kirchenkreis Neukölln

Wir aktualisieren momentan unser Webseiten Design um die Erfahrung auf unserer Website zu verbessern.

Partnerschaft - Von London bis Südafrika


Auch über die Grenzen des Kirchenkreises hinaus pflegen wir die Gemeinschaft mit anderen Christen.

Zwischen dem Ev. Kirchenkreis Neukölln und dem Kirchenkreis Soweto besteht seit mehr als 45 Jahren eine partnerschaftliche Beziehung. Sie begann 1975 als Zeichen der Solidarität mit den schwarzen lutherischen Gemeinden in der Zeit der Apartheid. Heute unterstützen wir die südafrikanischen Gemeinden beim Gemeindeaufbau und bei sozialen Projekten wie einem AIDS-Interventionsprogramm.

Die Partnerschaft wird von beiden Kirchenkreisen zu einem großen Teil durch das starke Engagement einzelner Kirchengemeinden und ihrer Gemeindemitglieder getragen. Diese bemühen sich ganz persönlich um den Erhalt und den Fortbestand der geknüpften Kontakte und wenn nötig, um die Neuorientierung der partnerschaftlichen Zusammenarbeit. Zur Pflege der lebendigen Partnerschaft gehören natürlich und an erster Stelle, immer wieder gegenseitige Besuche. Seit dem Jahr 2016 bieten wir im Kirchenkreis Neukölln außerdem auch einen Platz für ein freiwilliges Soziales Jahr an und laden somit Jugendliche aus Soweto ein, unseren Kirchenkreis besser kennenzulernen.

Einen Bericht über den Besuch einer Kirchenkreis-Delegation in Soweto kann man hier lesen.

Das Foto links zeigt einige der rund 300 Kinder, die täglich in die Diakonia AiDS Ministry in Soweto kommen.

Große Unterstützung findet im Kirchenkreis auch die landeskirchliche Partnerschaft mit der anglikanischen Diözese London. Die Gemeinde Königs Wusterhausen unterhält eine Partnerschaft zu einer anglikanischen Schule in Westlondon. 

Die Kirchengemeinden Schönefeld und Großziethen unterhalten eine Partnerschaft mit zwei Gemeinden in Rumänien. Andere Gemeinden pflegen partnerschaftliche Beziehungen nach Kuba, Russland oder Bosnien.