Foto: Holger Petsch

„Alles wirkliche Leben ist Begegnung“ (Martin Buber)

Wenn Sie Lust haben, uns und das interreligiöse Neukölln kennenzulernen und sich selbst an der Begegnung zu beteiligen, dann gibt es dazu viele unterschiedliche Möglichkeiten.

Lange Nacht der Religionen

An der Langen Nacht der Religionen nehmen Kirchen, Religionsgemeinschaften, interreligiöse Gruppen und wissenschaftliche Einrichtungen teil. Sie öffnen ihre Häuser, laden zu Veranstaltungen und Führungen und geben so Einblicke in die religiöse Vielfalt Berlins.

"Besser Gemeinsam" – Gespräche über Gott und die Welt

Besser Gemeinsam ist ein Ort für Begegnungen von Menschen unterschiedlicher religiöser Prägungen und Weltanschauungen, die sich mit Respekt und Offenheit kennenlernen und austauschen möchten.
Alle Interessierten sind herzlich eingeladen!
In der Regel an jedem 2. Donnerstag im Monat lädt der Treffpunkt Religion und Gesellschaft e.V. zum Gespräch über Gott und die Welt im Interkulturellen Zentrum Genezareth (Herrfurthplatz 14, Eingang über das Café Selig) ab 18.30 Uhr. Es gibt Snacks, Getränke können im Café Selig bestellt werden.
Die Treffen beginnen mit einem kurzen Impuls zum jeweiligen Thema und enden gegen 21.00 Uhr.
Gemeinsam überlegen wir, was das Thema des nächsten Treffens sein wird.
Kommt vorbei und teilt euch mit! Je mehr wir sind, umso spannender wird es!

"Zusammenkommen – auseinandersetzen – gemeinsam weitergehen"

Die Installation auf dem Tempelhofer Feld des Treffpunkt Religion und Gesellschaft e.V. steht Ihnen für eigene Veranstaltungen zur Verfügung. Sie eignet sich besonders für Kreisgespräche nach der "Kugellager-Methode". Auf Anfrage können wir auch gern gemeinsam eine Veranstaltung an der Installation planen und durchführen.

Tag der Offenen Moschee

Der 3. Oktober ist bundesweit der „Tag der offenen Moschee“. An diesem Tag bieten mehr als Tausend Moscheen Führungen und Begegnungsmöglichkeiten an. Mit dabei ist regelmäßig auch die Neuköllner Sehitlik-Moschee.