Ysop ist den Kreuzworträtselratern vielleicht eher bekannt als den Bibellesern.

Denn allzu häufig wird von dieser Pflanze in der Bibel nicht geschrieben.

Genau genommen ist gar nicht eindeutig, um welche Pflanze es sich handelt. Der europäische Ysop wächst weder in Israel noch auf dem Sinai. Der syrische Ysop ist ein vielstängliger Busch, der sehr häufig vorkommt, aber eigentlich ein Origanumgewächs ist.

Der Ysop wurde häufig in jüdischen Riten benutzt. Ihm wurde eine reinigende Wirkung nachgesagt. Die harten und behaarten Blätter wurden zum Beispiel als Büschel benutzt, mit denen der Türpfosten mit dem Blut des Passalammes bestrichen wurde, damit der Todesengel das Haus verschonte.

Das Johannesevangelium erzählt, das der Schwamm mit dem Jesus am Kreuz Essig gereicht wurde, an einem Ysopstab aus befestigt war.

Ulrike Felmy