Weiter im Süden wird Neukölln kleinstädtischer: In Britz, Buckow und Rudow prägen Ein- und Zweifamilienhäuser das Stadtbild. Der Anteil an Familien aus der Mittelschicht ist in diesem Bereich deutlich höher als in der Altstadt.
 
Mit über 12.000 Gemeindegliedern ist Rudow die größte und mitgliederstärkste Gemeinde im Kirchenkreis. Britz, Buckow und Rudow sind gewachsene Gemeinden mit einer selbstbewussten Tradition. In diesen ehemals ländlichen Vorortgemeinden von Rixdorf sind die alten Ortskerne noch gut erkennbar.

Auch die Kirche steht hier noch mitten im Dorf. Die Kirchen von Britz, Alt-Buckow und Rudow wurden im 13. Jahrhundert als Feldsteinkirchen erbaut. Sie entstanden im Zentrum der damaligen Dörfer und nehmen bis heute im Leben der Menschen einen wichtigen Platz ein - als Gotteshäuser, als soziale und kommunikative Orte.
 
Informationen zur Architektur und Baugeschichte finden Sie hier auf den folgenden externen Seiten:
 


Einblick in das aktuelle Gemeindeleben an diesen Orten erhalten Sie hier.