... für den evangelischen Religionsunterricht:
  1. Kinder haben ganz eigene Vorstellungen von Gott und Religion. Im evangelischen Religionsunterricht können sie diese hinterfragen und  weiterentwickeln.

  2. Sinn zu entdecken, macht selbstbewusst und bietet Halt. Religionsunterricht unterstützt den natürlichen Lebensglauben der Kinder.

  3. Religionen haben ihre eigenen Symbole und Sprachen. Wenn man sie kennt, kann man sich in unserer vielfältigen Welt besser orientieren.

  4. Christlicher Glaube schützt vor Absolutheitsansprüchen. Religionsunterricht steht gegen Überwältigung und gegen Indoktrination.

  5. Der evangelische Religionsunterricht nimmt jedes Kind in seiner Eigenständigkeit ernst. Alle sind willkommen.