Hausandacht für Ostermontag, den 13. April 2020 | Evangelischer Kirchenkreis Neukölln

Wir aktualisieren momentan unser Webseiten Design um die Erfahrung auf unserer Website zu verbessern.

Hausandacht für Ostermontag, den 13. April 2020

Glockenläuten


 

Einstimmung

In Jesu Namen sind wird versammelt.  An unterschiedlichen Orten. Zur gleichen Zeit. Im Glauben vereint. Wir feiern gemeinsam im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen.
Wir vertrauen auf Jesu Wort: „Ich bin das Licht der Welt. Ich bin die Auferstehung und das Leben“
(dabei wird eine Kerze entzündet).

Gebet

Gott meines Lebens. Ostern feiern wir auch an diesem Morgen. Du lebst und wir leben mit dir.
Dein Friede begleitet uns. Zieht bei uns ein. Gibt uns Kraft in diesen Tagen.
Macht uns zu einer lebendigen Hoffnung. So stärke mich in diesem Frieden.
Lass es Ostern bei mir und allen Menschen werden, mit denen ich verbunden bin.
Amen.

Lied - EG 100, 1 + 2: Wir wollen alle fröhlich sein

1. Wir wollen alle fröhlich sein
in dieser österlichen Zeit,
denn unser Heil hat Gott bereit'.
Halleluja, Halleluja, Halleluja, Halleluja.
Gelobt sei Christus, Marien Sohn.

7. Es ist erstanden Jesus Christ,
der an dem Kreuz gestorben ist;
ihm sei Lob, Ehr zu aller Frist
Halleluja, Halleluja, Halleluja, Halleluja.
Gelobt sei Christus, Marien Sohn.

 

Predigttext Lukasevangelium Kapitel 24, Verse 36-45

36 Als sie aber davon redeten, trat er selbst mitten unter sie und sprach zu ihnen: Friede sei mit euch! 37 Sie erschraken aber und fürchteten sich und meinten, sie sähen einen Geist. 38 Und er sprach zu ihnen: Was seid ihr so erschrocken, und warum kommen solche Gedanken in euer Herz? 39 Seht meine Hände und meine Füße, ich bin's selber. Fasst mich an und seht; denn ein Geist hat nicht Fleisch und Knochen, wie ihr seht, dass ich sie habe. 40 Und als er das gesagt hatte, zeigte er ihnen seine Hände und Füße. 41 Da sie es aber noch nicht glauben konnten vor Freude und sich verwunderten, sprach er zu ihnen: Habt ihr hier etwas zu essen? 42 Und sie legten ihm ein Stück gebratenen Fisch vor. 43 Und er nahm's und aß vor ihnen.
44 Er sprach aber zu ihnen: Das sind meine Worte, die ich zu euch gesagt habe, als ich noch bei euch war: Es muss alles erfüllt werden, was von mir geschrieben steht im Gesetz des Mose und in den Propheten und Psalmen. 45 Da öffnete er ihnen das Verständnis, dass sie die Schrift verstanden.
 

Auslegung zum Predigttext

Zum Anhören

Ansprache zum Nachlesen (PDF)
 

Lied - EG 115, 1 + 5: Jesus lebt, mit ihm auch ich

1. Jesus lebt, mit ihm auch ich! Tod, wo sind nun deine Schrecken?
Er, er lebt und wird auch mich von den Toten auferwecken.
Er verklärt mich in sein Licht; dies ist meine Zuversicht.

5. Jesus lebt! Ich bin gewiss, nichts soll mich von Jesus scheiden,
keine Macht der Finsternis, keine Herrlichkeit, kein Leiden.
Seine Treue wanket nicht; dies ist meine Zuversicht.

 

Fürbitte

Gott.
Wir sind verbunden. Als Menschen mit Menschen. Als Glaubende miteinander.
Als Glaubende und Menschen mit Dir.
An deinem Leben aus Gott haben wir teil. Heute, zu Ostern, feiern wir das.
Wir bringen Dir unsere Gedanken, unser Danken und unsere Sorgen. Stille
Wir denken an alle, die wir lieben. Stille
Wir denken an alle Kranken. Stille
Wir denken an alle, die helfen. Stille
[Hier können weitere bitten eingefügt werden]

Deine Menschen sind wir, Gott. Durch Jesus Christus mit dir verbunden.
So beten wir zu Dir mit den Worten, die uns Kraft und Halt geben:

Vater Unser

Vater unser im Himmel
Geheiligt werde dein Name. Dein Reich komme.
Dein Wille geschehe, wie im Himmel, so auf Erden.
Unser tägliches Brot gib uns heute.
Und vergib uns unsere Schuld, wie auch wir vergeben unsern Schuldigern.
Und führe uns nicht in Versuchung, sondern erlöse uns von dem Bösen.
Denn dein ist das Reich und die Kraft und die Herrlichkeit in Ewigkeit. Amen.
 

Segen

Hände öffnen und laut sprechen:
Gott segne uns und behüte uns.
Gott lasse sein Angesicht leuchten über uns und sei uns gnädig.
Gott erhebe sein Angesicht auf uns und gebe uns Frieden.
Amen.
 

Orgelmusik zum Ausgang


Predigt: Dr. Christian Nottmeier - Superintendent im Ev. Kirchenkreis Neukölln
Orgel: Paul Knizewski - Kirchenmusiker in der Region Britz und Kreisbeauftragter für die Bläserchöre