DIGITAL: Gedenkfeier für einsam verstorbene Menschen in Neukölln | Evangelischer Kirchenkreis Neukölln

Wir aktualisieren momentan unser Webseiten Design um die Erfahrung auf unserer Website zu verbessern.

Warnung
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

DIGITAL: Gedenkfeier für einsam verstorbene Menschen in Neukölln

JAN
16

DIGITAL: Gedenkfeier für einsam verstorbene Menschen in Neukölln


Datum Sonntag, 16. Januar 2022, 17:00 Uhr
Standort Philipp-Melanchthon-Kirche Neukölln, Kranoldstraße 16, 12051 Berlin
Mitwirkende
Martin Hikel (Neuköllner Bezirksbürgermeister), Pfarrer Jan von Campenhausen, Superintendent Dr. Christian Nottmeier
DIGITAL: Gedenkfeier für einsam verstorbene Menschen in Neukölln

Diese Gedenkfeier für ordnungsbehördlich bestattete Menschen wird aus Gründen des Infektionsschutzes aufgezeichnet und am 16. Januar um 17 Uhr digital übertragen. Parallel zur Ausstrahlung werden die Namen der Verstorbenen in der Philipp-Melanchthon-Kirche verlesen. 

2021 wurden 182 Neuköllnerinnen und Neuköllner ohne Angehörige durch das Bezirksamt Neukölln ordnungsbehördlich bestattet. „Mit der Feierstunde möchten wir an diese einsam verstorbenen Menschen erinnern und dem Gedenken an sie einen Ort geben“, sagt Superintendent Dr. Christian Nottmeier. Die Gedenkfeier wird gemeinsam vom Bezirksamt Neukölln und dem Evangelischen Kirchenkreis Neukölln veranstaltet. Es eröffnen der Neuköllner Bezirksbürgermeister Martin Hikel und Dr. Christian Nottmeier, Superintendent des Ev. Kirchenkreises Neukölln.  

Aus Gründen des Infektionsschutzes wird die Gedenkfeier aus der Philipp-Melanchthon-Kirche digital ausgestrahlt. Im Rahmen der digitalen Feier werden die Namen aller im Jahr 2021 ordnungsbehördlich bestatteten Menschen verlesen und von kurzen Musikstücken und literarischen Texten umrahmt. 

Parallel zur Ausstrahlung der Gedenkfeier ist die Philipp-Melanchthon-Kirche zur stillen Einkehr geöffnet; die Namen der Verstorbenen werden verlesen. Zum Beginn des Gedenkens werden bezirksweit für drei Minuten die Glocken von evangelischen und katholischen Kirchen läuten, um an die einsam Verstorbenen zu erinnern und ihrer zu gedenken. Das Läuten der Glocken soll dazu einladen, einen Moment innezuhalten und dieses Gedenken zu teilen.  

Digitale Übertragung:

Offene Kirche:
Kirche zur stillen Einkehr geöffnet; Verlesen der Namen der Verstorbenen
Philipp-Melanchthon-Kirche in der Kranoldstr. 16, 12051 Berlin