Veröffentlicht am Mi., 3. Jun. 2020 13:30 Uhr

Chorsingen in der Coronakrise? Auch für den Jugendchor, der sich sonst regelmäßig in der Jugendeinrichtung UFO in der Gropiusstadt trifft, sind gemeinsame Proben zur Zeit nicht möglich. Deshalb hat Arnd Mechsner, der Chorleiter und Popularmusiker im Kirchenkreis Neukölln, eine digitale Alternative gesucht und gefunden:

Seit Anfang 2019 gibt es den Jugendchor im UFO. Die Jugendlichen sind mit großem Engagement dabei und haben im vergangenen Jahr beim Reformationsgottesdienst des Kirchenkreises zum ersten Mal öffentlich gesungen: ein beeindruckender Auftritt und ein großer Erfolg, wie dieser kurze Videomitschnitt zeigt:

Gerade hatte der Chor einen neuen Song ausgewählt, um ihn gemeinsam zu proben, als die Coronakrise kam - und damit das Kontaktverbot. Ich habe dann überlegt, wie ich den Jugendlichen eine digitale Alternative zu unseren gewohnten Chorproben bieten kann. Ein Alternative, die kostenlos ist, einfach zu handhaben und auf dem Handy funktioniert. Schließlich habe ich mich für „Voloco“ entschieden, eine App, die Gesang in Echtzeit mit ausgewählten Musikstücken harmonisiert und verarbeitet.

Was wir jetzt machen, ist ein großes Experiment: Die bisherigen Teilnehmer des Chores und alle, die sich neu auf dieses digitale Projekt eingelassen haben, bekamen von mir den Text und die Noten unseres zuletzt geprobten Stückes „Wie wir geworden sind“ als Dateien. Es ist ein Stück für drei Stimmen. Deshalb habe ich außerdem noch die Audiodateien für die einzelnen Stimmlagen verschickt. Nun kann jeder und jede mit Hilfe der App „Voloco“ zeitgleich die Audiodateien abspielen und die eigene Singstimme aufnehmen. Die entstandenen Aufnahmen füge ich dann tontechnisch zu einem Chor zusammen. Das Ganze geht Schritt für Schritt; niemand muss gleich das komplette Lied singen. Bisher haben wir an der ersten Strophe des Liedes gearbeitet. Der Anfang ist hier zu hören:

Aber etwas Verstärkung könnten wir gut noch gebrauchen! Deshalb möchten wir als Jugendchorprojekt Sie herzlich einladen, mitzumachen: Alle die Lust haben, können dabei sein.  

Sie benötigen: ein Smartphone, Kopfhörer, eine ruhige Umgebung und die kostenlose Audio-App „Voloco“ (Hier für Android) (Hier für Apple).

Und so geht’s: Auf unserer Internet Seite erhalten Sie die Noten des Stückes „Wer wir geworden sind“ von Joris x Lotte für die Stimmlagen Sopran, Alt bzw. Tenor und Bass. Suchen Sie sich einfach die für Sie passende Stimmlage aus. Außerdem finden Sie dort die Audiodateien zu den entsprechenden Stimmlagen. Mit Hilfe der App „Voloco“ können Sie nun zeitgleich die Audiodatei abspielen und die eigene Singstimme aufnehmen. Die entstandene Aufnahme geht zurück an mich und wird Teil des Chorgesanges. So kann uns das Singen verbinden – auch in Zeiten von Corona.

Mit herzlichen Grüßen

Arnd Mechsner
Beauftragter für Popularmusik
Mobil: 0175 7 21 27 72
mechsner@ejnberlin.de

Kategorien Aktuelles